Feuerwehr Schnürpflingen

Schriftgrösse: A A A

Unser altes LF8 als Wohnmobil

 Text und Bilder.:  Jana Scheurer
 

Lieber Herr Dangel,

das ist ja witzig, dass Sie über Instagram auf mein Bild Ihres ehemaligen Feuerwehrwagens gestoßen sind! Vielleicht noch mal kurz zum Hintergrund des Fotos: Vor gut einem Jahr, als das Foto aufgenommen wurde, war ich als Austauschstudentin in Tallinn, Estland. Gegen Ende des Semesters durfte ich auch den “Jaanipäev”, das estnische Mittsommerfest, erleben. Traditionell fährt man an diesem längsten Tag des Jahres raus aus der Stadt und verbringt die Zeit zusammen mit Freunden draußen in der Natur. So hatte auch ich mich damals mit ein paar Studenten und Backpackern zusammengetan, um den “Jaanipäev” an einem Strand im Nationalpark Lahemaa zu verbringen. Zufällig waren auch die beiden niederländischen Backpacker Menno und sein Bruder (dessen Namen ich leider vergessen habe) dabei. Und da kommt die Feuerwehr Schnürpflingen ins Spiel! Menno und sein Bruder haben nämlich den alten Feuerwehrwagen der Feuerwehr Schnürpflingen gekauft (ich glaube über Ebay, bin mir aber nicht mehr sicher) und zu einem voll funktionsfähigen Campervan umfunktioniert. Holländische Kreativität, würde ich sagen. ;) Sogar eine Bar sowie eine konzerttaugliche Musikanlage fanden sich an Bord. Mit dem Wagen bereisen die beiden Jungs nun Europa und die Welt. Vor ihrem Trip nach Estland waren sie damals in Skandinavien unterwegs gewesen, wo sie u.A. die norwegische Küste bereist hatten. Den Erzählungen der beiden Jungs nach ist der Wagen als Übernachtungsmöglichkeit wohl eher nicht für kühle norwegische Nächte gemacht...aber ein Feuerwehrwagen soll ja schließlich auch eher für Abkühlung als für Hitze sorgen. ;)

Über den aktuellen Verbleib des Fahrzeugs kann ich leider keine Auskunft geben. Ich habe auch längst keinen Kontakt mehr zu den beiden holländischen Jungs, die nun mit dem Fahrzeug irgendwo in der großen weiten Welt unterwegs sein werden.

Es war nur eine ganz flüchtige Begegnung, aber das, was mir die beiden Holländer erzählten, klang wirklich toll und abenteuerlich. Bis auf ein paar kleinere Altersmaroden hatte sich das Fahrzeug wacker geschlagen und zeigte sich auch bei unserer Begegnung in Estland im besten Zustand. Anbei schicke ich Ihnen die Fotos, die ich damals von dem Wagen gemacht habe. Gerne dürfen Sie diese auch weiterverwenden.

Auch wenn ich den aktuellen Aufenthaltsort nicht kenne, kann ich sagen: Das Fahrzeug scheint seinen Ruhestand voll und ganz zu genießen und kommt jetzt als Schnürpflinger Weltenbummler noch mal ordentlich in der Weltgeschichte herum.

Beste Grüße (mittlerweile aus Berlin) nach Schnürpflingen
Jana Scheurer

















Veröffentlicht am
12:20:25 08.07.2017